Sie sind hier://Ein Tag im Leben vom Marketing Team

Unsere Arbeit im Marketing Team

Wir sind das Marketing and Communications Team. Unser Aufgabenbereich umfasst, wie es der Name vielleicht schon verraten hat, neben dem Verkauf und der Vermarktung unserer Übersetzungsdienstleistungen, die interne und externe Kommunikation der tsd.

Der Fokus unserer Arbeit liegt dabei primär auf der Akquise und Betreuung unserer Kunden. Zu diesem Zweck sind wir regelmäßig auf Messen unterwegs, besuchen Kunden vor Ort oder beraten diese auch gerne mal am Telefon.

Unser täglicher Begleiter neben dem Kundenkontakt ist dabei auch das kreative Arbeiten: Bei der Bearbeitung von Ausschreibungen, der Erstellung von neuen werblichen oder redaktionellen Inhalten, aber auch bei anderen Marketingmaßnahmen, können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen.

Ein ganz normaler Tag im Team
Marketing and Communications der tsd

Hallo zusammen, ich bin Mitglied des Marketing Teams bei der tsd und habe die erfreuliche Aufgabe, euch einen Tag in unserer Abteilung zu beschreiben.

Dabei hat die Sache jetzt schon einen kleinen Haken: „den“ typischen Tag gibt es bei uns nicht, denn jeder Tag ist anders – und genau das ist das Tolle an unserer Arbeit!

Deswegen beschreiben wir für euch einen beispielhaften Tag – so bekommt ihr einen Eindruck von unserem Alltag hier in der Marketing and Communications Abteilung von tsd!

8:50 Uhr – Kaum zur Tür herein gekommen, klingelt schon das Telefon – Willkommen bei tsd! Kontakt mit Kunden bekommt man in diesem Job genug: Kunden rufen nämlich nicht nur bei uns an, sondern wir ebenso bei ihnen. Heute auf dem Plan: Kontaktpflege, Akquisekanäle prüfen, Terminorganisation für den nächsten Messebesuch, und war da nicht noch eine andere Liste? Zwischen all den Anrufen und Listen heißt es natürlich: Mails checken.

…Absolut nicht zu vergessen: Der Weg in die Küche, denn aus dem Übersetzerteam hatte ein Kollege Geburtstag und es gibt Kuchen!

11:00 Uhr – Wir erhalten eine Anfrage eines bekannten Automobilherstellers: Unterlagen für die anlaufende Ausschreibung müssen nun so schnell wie möglich fertiggemacht werden, immerhin ein potenzieller Neukunde! Jetzt gilt: Texte schreiben, Unterlagen zusammenfügen, und, und, und. Wir verschaffen uns im Team erst mal einen Überblick und verteilen die Aufgaben. Aber mit unserem Zuckerschock von eben ist das alles kein Problem.

13:00 Uhr – Kreativ werden ist gefragt! Seit einigen Tagen arbeiten wir an einem neuen Flyer und Onepager zu unserem neusten Service, dem Lektorat gemäß DQF-MQM-Standards. Nach dem Mittagessen kommen mir hier die besten Ideen für die textliche, aber auch die gestalterische Umsetzung. Außerdem sollten die Inhalte auch noch auf der neuen Website positioniert werden – es heißt also direkt mehrere Medien im Hinterkopf behalten bei der Arbeit! Hierzu werden die ersten gesunden Erdbeeren, Bananen sowie unzählige andere, aus aller Welt importierte Früchte verzehrt! Wer will schon hungrig arbeiten?

14:00 Uhr – Spontanes Meeting mit der Geschäftsführung zum Überblick über die Woche –Spontaneität ist bei uns von Vorteil!

15:30 Uhr – Kurz noch eine Präsentation an einen neuen Interessenten verschickt, nun wartet schon eine neue Aufgabe: Anrufe zur Einholung von Kundenfeedbacks sind an der Reihe. Heute habe ich einen sehr netten Ansprechpartner in der Leitung, der gerne mit uns arbeitet – so macht die Arbeit Spaß!

16:30 Uhr – Während der größte Teil unserer Abteilung sich noch mit der Ausschreibung beschäftigt, geht es nun parallel noch an die Vorbereitungen für den nächsten Messebesuch. Tja, von nichts kommt nichts.

17:30 Uhr – Jetzt wird das ganze Aufgabenchaos abschließend noch mal im Marketing-Meeting sortiert–- wir entscheiden, uns für die kommenden 3 Tage voll auf die Ausschreibung und den Onepager zu konzentrieren. Was für ein Tag in einem super Team!

Fazit:

Langeweile in unserer Abteilung gibt es nicht. Am Ende des Tages stehen hoffentlich zufriedene Kunden sowie die Gewissheit, dass auch der nächste Tag wieder viele Überraschungen, Telefonate, gut gelaunte Kollegen, Ausschreibungen und eventuell sogar Kuchen für uns bereithält.

By | 2017-12-01T17:57:57+00:00 Dezember 1st, 2017|Ein Tag im Leben von|