Sie sind hier://Alignment
Alignment 2017-10-23T13:13:35+00:00

Alignment

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, einen Übersetzungsprozess zu beschleunigen und Kosten zu optimieren. Darunter fallen grundlegende Lösungen wie die wesentlich höhere Vernetzung von Projektmanager und Übersetzer, aber auch das Integrieren von Translation Management Systemen (TMS) in Prozesse.

Diese computerunterstützten Werkzeuge können Textsegmente in einer Datenbank, die auch Translation Memory genannt wird, speichern und wiederverwendbar machen. Das so ermöglichte „Recycling“ von Übersetzungen kann Unternehmen dabei unterstützen, in den jeweiligen Sprachen konsistent aufzutreten, Zeit zu sparen und Übersetzungskosten zu reduzieren.

Als „Alignment“ bezeichnet man eine der vielen Funktionalitäten dieser Softwarelösungen, die es ermöglicht, schon zu Beginn der Arbeit die Vorteile der Tools zu nutzen. Vorherige Übersetzungen, die ohne Zuhilfenahme eines TMS übersetzt wurden, können genutzt werden, um einen kundenspezifischen Übersetzungsspeicher zu füllen. Diese Datenbank kann im Anschluss für folgende, neue Übersetzungen sofort verwendet werden.

Ob ein Alignment für ein Unternehmen eine effiziente Vorgehensweise ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Qualität, Konsistenz sowie die Aktualität der bereits vorhandenen Inhalte sollten überprüft und verifiziert werden.

Gerne beraten wir Sie bei dieser Entscheidung unverbindlich auf Grundlage Ihrer bestehenden Inhalte und Dokumentation. Rufen Sie uns einfach an unter +49 (0)221 92 59 86 0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an tsd@tsd-int.com.

Standard-Workflow

  • Nach Erhalt der Dokumente liest der Projektmanager die Quelltexte und ihre Übersetzungen in das Tool ein.

  • Durch komplexe Algorithmen werden die Dokumente in Segmente unterteilt und diese einander jeweils bilingual zugeordnet.

  • Ein zweisprachiger Lektor prüft, ob die Zuordnungen im Tool korrekt erfolgt sind und passt gegebenenfalls Segmente an.

  • Die Datenbank (das Translation Memory) ist bereit, für zukünftige Übersetzungen verwendet zu werden.

Checkliste

  • Welche vorhandenen Dokumente inkl. Übersetzung eignen sich für ein Alignment? Beispielsweise Inhalte mit Standardsätzen oder sich grundsätzlich wiederholende Inhalte.

  • Ist die Terminologie in den Texten aktuell beziehungsweise allgemein im Unternehmen akzeptiert?
  • In welchen Sprachen soll das Alignment erfolgen?

  • Haben Sie Präferenzen, was die Wahl des Tools betrifft? Überlegen Sie vielleicht, im Unternehmen selbst ein Übersetzungstool anzuschaffen?
  • Existiert zusätzliche Terminologie, die gleich mit im Tool hinterlegt werden soll?

Lernen Sie weitere Services kennen