Sie sind hier://Euer Lebenslauf – Wie ihr zeigt, dass genau ihr die richtigen Erfahrungen mitbringt, um bei der tsd einzusteigen

­­­Euer Lebenslauf
– Wie ihr zeigt, dass genau ihr die richtigen Erfahrungen mitbringt, um bei der tsd einzusteigen

Tipps für einen gelungenen Lebenslauf

Zu jeder Bewerbung gehört auch ein aussagekräftiger Lebenslauf. Aber wie sollte dieser gestaltet sein? Und was sollte man unbedingt darin erwähnen und was lieber nicht?

Im Zuge unserer aktuellen HR-Reihe wollen wir unseren heutigen Post dem Lebenslauf und dessen Gestaltung widmen.

Struktur und Aufbau

Grundsätzlich sollte jeder Lebenslauf gut strukturiert und ordentlich gestaltet werden. Dafür bietet sich der Lebenslauf in tabellarischer Form am besten an. Ob ihr euch nun nach der deutschen oder nach der englischen Variante richtet, ist dabei weniger wichtig, als die einheitliche Gestaltung. Bei der deutschen Variante werden zuerst die ältesten Einträge, also Ausbildung und bisherige Jobs, gelistet. Dagegen werden bei der englischen Variante die aktuellsten Einträge zuerst genannt. Bei beiden Varianten wird chronologisch vorgegangen.
Der Lebenslauf kann je nach Erfahrungen und Ausbildungen zwischen ein bis drei Seiten lang sein.

Am besten schickt ihr eure Bewerbungsunterlagen per E-Mail an Recruiting@tsd-int.com.
Der Lebenslauf sollte dann im PDF-Format angehängt werden.

Was schreibe ich in den Lebenslauf?

Jeder Mensch hat unterschiedliche Erfahrungen in seinem Leben sammeln können und diese sollten individuell aufgeführt werden.
Gerne könnt ihr dabei vor allem die Erfahrungen und Abschnitte in eurem Leben hervorheben, die für die ausgeschriebene Stelle relevant sind bzw. auf die in der Stellenausschreibung eingegangen wird.
So können Übersetzer ihren Fokus eher auf sprachliche/linguistische Erfahrungen legen. Bewerber für die Personal-, Marketing- oder auch weitere administrative Abteilungen können beispielsweise jene Erfahrungen mit sozialer Ausrichtung hervorheben, oder auch solche, die einen organisatorischen Schwerpunkt hatten.
Generell gilt die Devise, dass der Lebenslauf euch darstellen und zeigen soll, warum gerade ihr der richtige Kandidat für die Stelle seid.
Ob ihr gut für eine ausgeschriebene Stelle geeignet seid, könnt ihr gut daran erkennen, ob euer Lebenslauf kongruent mit den Anforderungen einer Stellenausschreibung ist.
Gerne könnt ihr auch etwas zu euren persönlichen Interessen und Hobbys schreiben. So wirkt die Bewerbung gleich viel persönlicher!
Euer Lebenslauf sollte möglichst keine Lücken enthalten. Wenn ihr beispielsweise eine Weile nicht gearbeitet habt, weil ihr euch im Ausland aufgehalten habt, könnt ihr an dieser Stelle „Auslandsaufenthalt in XY“ angeben. So habt ihr nicht nur die Lücke gefüllt, sondern zeigt auch gleich, dass ihr weltoffen und mutig seid.
Neben der Angabe, welchem Job ihr in welchem Zeitraum nachgegangen seid, sollte auch erklärt werden, welche Aufgaben ihr dort übernommen habt. Dafür könnt ihr am besten den Zeitraum sowie die Berufsbezeichnung/Ausbildungsbezeichnung als Überschrift verwenden. Im Abschnitt darunter könnt ihr dann eure Aufgabe auflisten. So kann sich der Personaler einen viel besseren Eindruck von euren Erfahrungen verschaffen.

Worauf sollte ich als Übersetzer in meinem Lebenslauf achten?

Da die tsd ISO-zertifiziert ist, müssen wir bei der Auswahl der Linguisten einiges beachten. Ein besonderes Augenmerk legen wir dabei auf das Studium sowie die Berufserfahrung (falls diese bereits vorliegt). Daher solltet ihr unbedingt angeben, ob und was ihr studiert habt und wie lange ihr schon als Übersetzer bzw. Lektor arbeitet.
Da Sprachen euer Kapital sind, ist es gut, wenn ihr neben euren Ausgangssprachen auch eure Muttersprache und damit Zielsprachen angebt. Auch dies ist Teil der ISO-Zertifizierung, da Übersetzer bei der tsd nur in ihre Muttersprache(n) übersetzen dürfen. Bei Lektoraten kommen Linguisten auch mit weiteren Sprachen in Berührung.
Um euer Profil abzurunden, gebt ihr am besten auch eure Fachgebiete und Schwerpunkte an, in denen ihr übersetzt bzw. lektoriert.

No-Gos

Genau wie das Bewerbungsschreiben sollte der Lebenslauf keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler aufweisen. Ein unübersichtlicher Aufbau des Lebenslaufs sollte ebenso vermieden werden wie falsche Ansprechpartner oder Firmensitze.

Und das war es auch schon:

Wir hoffen, dass wir euch einige Tipps mit auf den Weg geben konnten und freuen uns auf eure Bewerbungen und Lebensläufe per E-Mail an: Recruiting@tsd-int.com.

By |2018-08-24T10:51:00+00:00August 24th, 2018|Tipps und Tricks rund um den Bewerbungsablauf bei der tsd|

Cookie Preference

Please choose an option. You can find more information about the consequences of your choice via help.

select an option to continue

Your selection was saved!

help

Cookie Preference

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Accept all Cookies:
    Accept all cookies: We use Google Analytics and Jetpack/Wordpress-stats as tracking tools to collect visitor statistics and improve our website. If you choose this option, you agree to the tracking.
  • Only allow necessary cookies:
    Only allow necessary cookies: Tracking tools (Google Analytics, Jetpack/ Wordpress-stats) are deactivated and only necessary cookies are allowed.

You can change your cookie setting here anytime: Data Privacy Statement. Legal Details

back