Sie sind hier://Wir suchen die Besten – und wir erkennen sie meistens schon an ihrer Bewerbung.

Wir suchen Teammitglieder die wirklich zu uns passen
– und die erkennen wir meistens schon an ihrer Bewerbung

Tipps für eine gelungene Bewerbung bei der tsd

Wir freuen uns darüber, dass jeden Tag viele Bewerbungen bei der tsd eingehen – sowohl für Stellen in unseren Büros in Köln und Berlin aber auch Bewerbungen als freier Mitarbeiter oder Partner. In diesem Blogpost möchten wir denjenigen, die sich für eine feste Stelle, ein Traineeship oder Praktikum in unseren internen Teams interessieren, ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Worauf legen wir beim Bewerbungsprozess ein besonderes Augenmerk?

Die digitale Welt der Bewerbungen

Heutzutage nutzen wir das Internet für fast alles – vom Einkaufen bis zu der Anmeldung bei den Stadtwerken. Da liegt es nahe, auf diesem Weg auch nach dem neuen Traumjob zu suchen! Bewerbt euch bei uns gerne in digitaler Form – dennoch solltet ihr dabei mit ebenso viel Sorgfalt und Überlegung vorgehen, wie beim Äquivalent in Papierform.

Aber wie startet man?

1. Ein aussagekräftiger Betreff in der E-Mail: Damit die Bewerbungs-E-Mail schneller zugeordnet und bearbeitet werden kann, ist es hilfreich, wenn schon der Betreff aussagekräftig ist und notwendige Informationen, wie beispielsweise die Referenznummer der Stellenausschreibung, enthält.

2. Inhalt der E-Mail: Die E-Mail selbst kann mit dem Inhalt gefüllt werden, der auch im Anschreiben verwendet wurde. Alternativ kann eine verkürzte Fassung verwendet werden, die eine freundliche Anrede und relevante Kontaktdaten enthält sowie auf die angehängten Bewerbungsunterlagen verweist. In jedem Fall sollte das Anschreiben noch einmal separat der E-Mail angehängt werden.

Überlegt euch, was ihr uns erzählen möchtet:

Inhaltlich kommt es in den Bewerbungsunterlagen darauf an, dass keine Fragen offen bleiben – wir möchten erfahren, warum gerade IHR auf die ausgeschriebene Stelle passt. Daher ist es ratsam, speziell auf die abgefragten Punkte der Stellenausschreibung einzugehen. Verschiedene Positionen erfordern verschiedene Informationen: Übersetzer sollten beispielsweise ihre Mutter- und ihre Zielsprachen einbringen. Für Projektmanager hingegen ist es ratsam, eher auf die kaufmännischen und organisatorischen Fähigkeiten des Bewerbers einzugehen. Es sollte zudem beantwortet werden, wo Eure Stärken und fachlichen Schwerpunkte liegen. Genauso wichtig für uns ist Euer frühestes Einstiegsdatum, an welchem Standort Ihr die Stelle antreten möchtet sowie die Höhe der Gehaltsvorstellungen, wenn nach diesen explizit gefragt wird.

Zum Schluss: Der Anhang

Als Nachweis der Qualifikationen und bisherigen Arbeitserfahrung sind Unterlagen wie ein aussagekräftiger Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate und Diplome für uns unverzichtbar. Hier gilt die Devise: lieber etwas mehr anhängen als zu wenig, so kann sich der Leser aussuchen, zu welchen Aspekten er oder sie mehr Informationen benötigt. Am besten werden alle Unterlagen im PDF-Format verschickt, so kann man sicher gehen, dass das gewünschte Layout auch dem Leser entsprechend angezeigt wird. Dabei können auch alle Anhänge in einer PDF-Datei zusammengefügt werden.

Der Versand

Jetzt nur noch den Empfänger Recruiting@tsd-int.com in der Adresszeile eingeben und  auf „Senden“ klicken – wir melden uns so schnell wie möglich.

Und das war´s auch schon! Eure Bewerbung ist erfolgreich bei uns eingetroffen!

In den kommenden Wochen folgen ähnliche Beiträge, die auf Themen rund um den Bewerbungsprozess eingehen. Dabei werden jeweils unterschiedliche Schwerpunkte gelegt, die sich nach verschiedenen Positionen, wie Freelancer und partnerschaftliche Kooperationen, richten.
Bei Nachfragen kann sich jeder Bewerber gerne an unser HR Team wenden.

By |2018-08-20T11:38:50+00:00Juli 25th, 2018|Tipps und Tricks rund um den Bewerbungsablauf bei der tsd|